Reisen Klettern Meer Segeln Bergsteigen Kulturen Ski Essen Tipps Trekking Ice










Montag, 18. Juli 2011

Conquest ganz Traditionell!!!

Juli 2012: Tja, meine Idee war es nicht - doch: die Idee ist zwar nicht neu, aber GUT! Mit Wält im Schlepptau, oder besser gesagt, ich in seinem, machen wir uns frühmorgens auf Richtung Furkapass... Ziel: der Superklassiker der Gebrüder Remie "Coquest" 7a (6b+ obl.)... aber ohne Bolts... ausser an den Ständen... 
... über Stock und Stein Richtung Graue Wand...
 
1. SL, eine 5c!

Immernoch SL 1... perfekte Länge!


Zustieg zur grauen Wand... gmütliche anderthalb - 2 h
Vom Tätsch (P, 2270 m - Achtung Gebühren bezahlen, sonst gibt's ne saftige Busse) geht's in gemütlichen Trott (ca. 1.75 h) vorbei an der Albert Heim Hütte (2541 m) Richtung Graue Wand (Einstieg ca. 2800 m). 9 wunderschöne SL  (360 m) warten auf uns. Schlüssellänge ist die 7. SL, mit 7a bewertet - von Hand, Offwith, Reibungstritten und Piazzen ist hier alles gefragt... gut ist Wält vorgestiegen, u-uuuhh...wow!

Die Absicherung nur mit Cams und Keilen ist problemlos. 2 x C4-Sets Cams bis zur Grösse 5 sowie 1 x Cam Grösse 6 und ein mittleres Set an Klemmkeilen ist empfehlenswert. Vielleicht noch ein paar Bandschlinen. Ich war um je einen weiteren 1er (rot), 2er (gelb) froh... Die Stände haben wir nicht selber abgesichert.

Fazit: Wenn jemand schon so viele Friends hat, gibt es wirklich keinen Grund, die BH zu hängen... es ist eine wahre Freude, die Cams zu legen... die Konzentration verschiebt sich und es wird wirklich nur noch der Fels gelesen... cool war's.
Aqui estamos...

Und weil's so schön war... nochmals SL 1 -
lasst euch durch diese nicht entmutigen...

SL 3

6. SL: perfekter 6a Handriss! Roter - gelber Cam - oh yea!


Ab Stand 6 kann auch - anstatt in die 7a Länge,
auf die Variante rechts, scheinbar 6a, ausgewichen werden...

Schlüssellänge - hier wird alles gefragt: Handriss bis Offwith,
Piazzen und sauberes Stehen.. und eine ghörige Portion
 Körperspannung... viel Spass... Cam bis zum grossen Violetten!

... und irgendwann geht auch der schönste Klettertag zu Ende!

Adios - by-by - bis zum nächsten Mal!


Topos: wir hatten leider kein Topo, aber ich hab' eins im Internet gefunden... Klicke hier...
Tipp: Lasst euch nicht durch die 1. Länge verunsichern... diese 5c hat's wirklich faustdick hinter den Ohren... da muss schon richtig geklettert werden. Doch die Länge lässt sich - wie die ganze Route - sehr gut sichern, auch ohne die zwei Bolts...

Sommer in den Bergen!

Kommentare:

Marcel hat gesagt…

Hoi Meli,

Mit diesem Link kann man das Topo auch lesen...

http://f.hikr.org/files/375912.jpg

Und wie habt ihr das eigentlich in der 5.SL, der 6c, gemacht? Der Schluss, die Crux ist ja eher Wandkletterei an Schuppen, kann mich nicht erinnern, dass man da in der Nähe was legen kann?!?

Gruss, Marcel

René hat gesagt…

hani vor 20 Jahr scho traditionell chlätteret..ganz ohni Cams..nur mit Bolts..für was au de ganz Plunder mitschleppe, wenn au 10 Express länget :-))))))

Meliintheworld hat gesagt…

Hello Marcel
In der 6c hat's auch einen wunderbaren Riss zum Legen... dann legst du nochmals und - schwups... nimmst du 2 Leisten und schon biste oben!