Reisen Klettern Meer Segeln Bergsteigen Kulturen Ski Essen Tipps Trekking Ice










Freitag, 22. Oktober 2010

Schafberg - Kein Wasser kein Mond


(Foto: Schafberg - Wand mit Luftschloss (links)
und Kein Wasser kein Mond (rechts))

(Foto: SL 3 7c, Kein Wasser kein Mond)

(Foto: Kein Wasser kein Mond, SL 2 6c+)

Oktober 2010: Immer wieder zieht es uns in die schöne Ostschweiz. Diesmal an den Schafberg bei Wildhausen im Alpsteingebirge. Ziel: der Ultraklassiker "Kein Wasser kein Mond", UIAA 9 von Martin Scheel.


(Foto: Schafberg, ganz links das weisse
Wändchen ist Ziel des Tages)


(Foto: Einstieg Luftschloss -
nach einer durchzechten Nacht....)

Auch Beat und Stefanovic sind mit von der Partie. Sie klettern die Route gleich rechts von uns: das Luftschloss.

(Foto: ...kein Problem... oder
... ans Zittern gewöhnt!)

(Foto: Luftschloss 3 SL, alle
um die UIAA 7 "alte Bewertung")

(Foto: Kein Wasser kein Brot -
 äh, Mond... Wält in der 2. Länge)


(Foto: "Heeebäääääää!!!!")

(Foto: Wält in der 3. Länge: die Schlüssellänge -
und es schmeisst ihn raus... nach der Crux!!!)

(Foto: KWKM Meli in der 2. Länge)

Beide Touren sind absolut empfehlenswert, fordern aber alpines Können! Über beide Routen kann abgeseilt werden.

(Foto: Luftibus in Luftschloss)

(Foto: Fit wie ein Turnschuh!)

(Foto: Föhnfest)


(Foto: Blick in die Schlüssellänge von
Kein Wasser kein Mond, 7c)

(Foto: 3. SL nach der Crux, es bleibt "streng")

(Foto: Restpoint)




Kein Wasser kein Mond gilt auch heute noch trotz der "nur" 4 Seillängen als absoluter Klassiker. Er wurde 1985 von unten eingebohrt und gilt als Meilenstein im alpinen Sportklettern. Der Schwierigkeitsgrat ist hart aber schon mehrfach bestätigt. Erwartet keine "normale" 7c-Sportkletterlänge....
(Foto: "Dohlenfüttern" der regulären Art)

(Foto: BeeBee und sein Schatten)

(Foto: drei Freunde - ohne Worte!)

 (Foto: Churfürsten)

(Foto: ... und auch der schönste Tag geht mal zu Ende)

(Foto: Suure Moscht i dr Hand - Ende gut, Alles gut)

h(Foto: Sportkletter-Diät: Käse-Fondue!!!)

Topos: Kein Wasser kein Mond und Luftschloss

Weitere knackige Routen von Martin Scheel Originaltopos

Zugang:
Von Wildhaus im Kanton SG entweder zu Fuss per bequemen Wanderweg über die Alp Gamplüt zur Alp Fros und danach etwas steiler durch ein Waldstück an den Wandfuss. Ca. 1 h von Wildhaus.

Oder mit der Gondelbahn von Wildhaus zur Alp Gamplüt, dann noch in ca. 30 min durch den Wald an den Wandfuss. Oft an Sonntagen ist man schneller, wenn man läuft, da die Bahn meistens "zum Bersten voll" ist. Achtung: Geld nicht vergessen, um die letzten warmen Sonnenstrahlen auf der Terrasse der Alp Gamplüt zu verbringen. 

1 Kommentar:

Christoph M hat gesagt…

KWKM - wow, vollgeil! Gratulation zur Begehung und Danke für die schönen Bilder! Gruess Chris